Über kurz oder lang einfach fit.

Jeder Schritt zählt, wenn es darum geht, fit und vital zu sein. Dabei kommt es nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern auf die Kontinuität. Walken, Joggen oder Marathon? Wie viel bei Dir läuft, entscheidest Du. Wer am Puls der Zeit ist, trägt zur Unterstützung seiner Ziele eine Fitness-Uhr.

Entspannt unterwegs.

Man kann nicht nur die Kondition zum Laufen bringen, man kann auch seiner Muskulatur ganz leicht auf die Sprünge helfen und diese entspannen. Ob Spitzensportler oder Freizeitjogger, man sieht immer mehr Menschen mit «bunten Pflastern». Die Kinesiotape-Methode wurde von dem japanischen Chiropraktiker und Kinesiologen Kenzo Kase entwickelt. Sie wird seit mehr als 30 Jahren mit grossem Erfolg weltweit eingesetzt.

Was sind eigentlich Kinesio-Tapes?

Dehnbare Baumwollstreifen mit einem Elastik-Anteil sowie hautfreundlichem Klebstoff, der durch Wärme aktiviert wird.

3 Effekte:

Kinesio-Tapes stabilisieren Deinen Körper, ohne die Bewegung einzuschränken.

Haut und Gewebe werden angehoben. Das fördert die Durchblutung, verringert Druck im Gewebe und sorgt für weniger Schmerzen.

Weil das Tape an Deiner Haut fixiert ist, wird diese bei Bewegungen gegen das darunterliegende Gewebe verschoben. Dieser Reiz aktiviert Rezeptoren, die für Deine Muskelentspannung zuständig sind.

Gereizte Achillessehne? Das hilft!

  • Tape-Ende 1...

    ...auf Deiner Fusssohle hinter dem Ballen anbringen. Mit etwa 50 % Spannung über Fusssohle und Achillessehne tapen. Tape-Ende 2 ohne Spannung auf der Achillessehne andrücken.

  • Den ersten kurzen Streifen...

    ...mit 75 % Spannung da ankleben, wo es schmerzt. Enden ohne Spannung zu beiden Seiten auslaufen lassen. Zweiten kurzen Streifen mit 75 % Stretch über den ersten spannen.

  • Ende ohne Stretch...

    ...seitlich auslaufen lassen und gut festreiben. Fertig!

So läuft's richtig gut.

Jeder Laufanfänger macht sich aus gutem Grund Gedanken zum «richtigen Laufen». Doch zuerst sollte ja der Spass am Laufen nicht nur geweckt, sondern auch aufrecht erhalten werden. Sobald Du regelmässig läufst, ist es ratsam Deinen Laufstil bewusst umzusetzen und zu optimieren.

Körperhaltung

Sie sollte beim Laufen aufrecht sein. Stell Dir vor, ein unsichtbarer Faden hängt am Hinterkopf und zieht den ganzen Körper so nach oben, dass Dein Becken leicht nach vorn gekippt ist. Stell Dich einmal hin und lass Dein Becken nach hinten kippen. Du merkst sofort, dass dein Oberkörper nach vorn zusammenfällt. Ein leicht nach vorn gekipptes Becken richtet den Oberkörper auf. Sinkt das Becken nach hinten ab, sinkt der Oberkörper des Läufers nach vorn ein. Das hat negative Folgen auf die Laufleistung.

Die Arme schwingen locker und entspannt in Laufrichtung nach vorn und hinten. Der Unterarm und Ellbogen bilden beinahe einen rechten Winkel. Die Arme nicht quer zur Laufrichtung schwingen. Das kann zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich führen.

Die Finger bleiben ganz locker, der Daumen liegt leicht auf dem Zeigefinger auf. Fäuste beim Laufen führen zu Verspannungen und beeinträchtigen ein lockeres Armschwingen.

Achte darauf, dass der Schulterbereich locker bleibt. Auf keinen Fall die Schultern zwecks Körperaufrichtung nach hinten ziehen. Das gibt Verspannungen!

Kurze Schritte – richtig laufen

Die meisten Anfänger machen zu lange Schritte. Durch den «späten» Fussaufsatz nach der Flugphase wird der Laufschuh regelrecht in Laufrichtung in den Boden «gerammt». Das bremst nicht nur aus, sondern kann auch ernsthafte Probleme mit den Füssen und Beinen geben. Den Fuss jeweils kurz vor dem Körperschwerpunkt aufsetzen.

Nahrungsergänzungsmittel – Makes you stronger

  1. Whey Protein Konzentrat – Molkeneiweisskonzentrat mit hohem Proteingehalt mit Vitaminen und Süssungsmittel. Optimale Eiweisszufuhr vor, während oder nach dem Training. In den Sorten Vanille und Schokolade High Protein - 72 % Eiweiss aus Molkeneiweisskonzentrat.
  2. BCAA Tabletten – Nahrungsergänzungsmittel mit Aminosäuren. Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine. Proteine tragen zum Aufbau und Erhalt von Muskeln bei. Einnahme vor und während des Trainings.
  3. Kreatin 3000 Tabletten – Nahrungsergänzungsmittel mit Kreatin, Magnesium und Vitaminen. Kreatin erhöht die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger, intensiver, körperlicher Betätigung.
  4. Omega-3 Kapseln – Nahrungsergänzungsmittel. Das tägliche Plus an wichtigen Omega-3 Fettsäuren und Vitamin E. Das Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. 1 Kapsel deckt den empfohlenen täglichen Bedarf von DHA und EPA ab. Aus MSC-zertifiziertem Alaska-Pollack.

So right die Füße tragen – Die richtige Laufschuhgrösse finden.

1. Schritt: Fuss vermessen

Stell Dich auf ein Blatt Papier und belaste den Fuss mit Deinem Körpergewicht. Welche beiden Stellen liegen am weitesten voneinander entfernt? Bei den meisten Menschen liegen die Stellen an Ferse und grosser Zehe. Markiere sie mit einem Stift. Miss den Abstand zwischen beiden Markierungen, und runde auf den nächsten halben Zentimeter auf.

2. Schritt: Größe bestimmen

Zum gemessenen Wert fügst Du 1 - 1,5 cm hinzu, und liest damit die empfohlene Schuhgrösse in der Tabelle auf size.lidl.com nach. Laufschuhe sollten immer etwas grösser sein als Deine reguläre Schuhgrösse, damit deine Zehen in der Laufbewegung Platz zum nach vorn Rutschen haben.

Weitere interessante Inhalte